Flipped

Flipped Classroom InfografikWas ist ein „Flipped Classroom“?

Im Flipped Classroom wird der Unterricht „umgedreht“. Neue Lerninhalte werden nicht mehr in der Schule gemeinsam mit der ganzen Klasse erarbeitet, sondern zu Hause mit Hilfe von passenden Lernmaterialien, wie Erklärvideos.

Mehr Informationen findest Du im Blog-Post oder viel ausführlicher auf umgedrehterunterricht.de, einem Netzwerk von Lehrkräften, die schon nach diesem innovativen Konzept unterrichten.

Wie kann man den Unterricht flippen?

Eine weit verbreitete Form, den Unterricht zu flippen, ist die Erarbeitung zu Hause in Form von Erklärvideos. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler ein neues Thema anhand eines Erklärvideos, in dem an den Stoff herangeführt und mit altersgerechten Beispielen und Erklärungen anschaulich gemacht wird. Oft steht am Ende des Video auch ein Hefteintrag, der als Teil der Vorbereitung ins Schulheft übertragen wird.

Man muss aber nicht unbedingt mit Video flippen! Es bietet sich jedes Medium an, mit denen sich die Lernenden zu Hause gut auf den Unterricht vorbereiten können – vom Arbeitsblatt bis hin zu einer guten Seite aus dem Schulbuch!

Wenn Sie mehr über den Flipped Classroom, die Umsetzung und die Gestaltung der Präsenzphasen wissen möchten, können Sie mich gerne für eine Fortbildung zu sich an die Schule einladen! Schreiben Sie mir einfach!

Starter-Kit für Lehrkräfte

Um die Eltern meiner Schülerinnen und Schüler über den Flipped  Classroom zu informieren, habe ich einen Elternbrief geschrieben und eine Infografik adaptiert (Dank an knewton.com für die Erlaubnis). Damit werden die Eltern mit ins Boot geholt und der Einstieg in den Flipped Classroom dank der Unterstützung aus dem Elternhaus erleichtert. Sie können das Material gerne verwenden: